Hochwasser in Hatting

15. Juni 2019

ERSTALARMIERUNG: 12.06.2019 / 06:50

LETZTALARMIERUNG: 15:06.2019 / 10:34

ALARMGRUND: Wasser im Keller

EINSATZSTÄRKE: 136 Mann/Frau

EINSATZDAUER: 129 Stunden

FAHRZEUGE: KLF 1, KLF2, LAST

Wie in vielen anderen Tiroler Orten auch, hat sich die Feuerwehr Hatting so gut wie möglich auf eine mögliche Hochwassersituation im Dorf eingestellt. Bereits am Dienstag Abend hat Kommandant Wild die Mannschaft und die Jugendfeuerwehr zum Füllen von Sandsäcken eingeteilt. Durch die tolle Teamarbeit von jung und alt konnten in kürzester Zeit fast 8 to Sand in Säcke abgefüllt werden. Bei durchschnittlich 15kg Sand/Sack ergab dies die stattliche Menge von über 500 Sandsäcken.

Da zum guten Glück die prognostizierten schweren Regenfälle im Oberland ausblieben war die Nacht vom 11.06 auf den 12.06.2019 in Hatting sehr ruhig. Der erste Einsatz am 11.06.2019 um 10:00 Uhr sollte uns zeigen was auf uns noch zukommen sollte.

Es kam das Grundwasser. Ab Mittwoch Früh, den 12.6 gingen ab 06:50 Uhr laufend Alarmierungen ein. In vielen, speziell älteren Häusern drückte das Grundwasser und der hohe Innpegel das Wasser in die Keller.

Insgesamt haben wir 23 Einsätze abgearbeitet, wobei wir zum ersten Einsatz am Donnerstag den 13.6. bereits um 02:05 Uhr alarmiert wurden.

Aus Mitgefühl mit den Betroffenen werden wir hier keine Fotos von den Einsatzstellen veröffentlichen, sondern lediglich ein paar Impressionen über die Lage um das Dorf herum. Dafür bitten wir um Verständnis.

Beim Sandsackfüllen

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Hatting 2017/2018/2019

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.