Rauchmelder können Leben retten!

26. Juni 2018

Rauchwarnmelder - Brandmelder - Homerauchmelder – verschiedene Bezeichnungen, aber ein lebensrettender Grundsatz!

Im vergangenen Jahr waren in Tirol mehrere Brandeinsätze zu verzeichnen, bei denen Brandtote zu beklagen waren. Auch in unserem Bezirk sind die Feuerwehren zu derartigen Einsätzen ausgerückt.

Eine der wichtigsten Aufgaben der Feuerwehr ist unter anderem die Brandbekämpfung. Aber auch der vorbeugende und abwehrende Brandschutz spielt in den Aufgabenbereich der Feuerwehr. Damit sind Löschhilfeschulungen gemeint, bei denen die Bevölkerung im richtigen Umgang mit Kleinlöschgeräten wie Tragbare Feuerlöscher und Löschdecken geschult wird. Hier können Entstehungsbrände richtig bekämpft und so größere Brandkatastrohen verhindert werden. In diesem Zusammenhang wird auch das richtige Verhalten bei Bränden generell demonstriert, damit sich Betroffene so rasch wie möglich aus dem Gefahrenbereich in Sicherheit bringen können.

Was uns jetzt noch fehlt, sind technische Hilfsmittel, die uns auf einen Brand in der Anfangsphase aufmerksam machen, die so genannten Rauchwarnmelder.

Bei den vorher angesprochenen Einsätzen mit Todesopfern waren laut Auskunft der zuständigen Behörden keine Rauchwarnmelder installiert. Hier wären Todesopfer zu verhindern gewesen.

Der Bezirks-Feuerwehrverband Innsbruck-Land möchte schwerpunktmäßig die Bevölkerung verstärkt auf die Wichtigkeit dieser kleinen „Lebensretter“ hinweisen.

HIER GEHT ES ZUM AUSFÜHRLICHEN BERICHT UND ZU EINEM ANSCHAULICHEN VIDEO

Quelle: BFV IBK-Land

Bildnachweis: BFV IBK-Land - Rauchwarnmelder), Ing. Rene Staudacher, Tiroler Landesstelle für Brandverhütung

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Hatting 2017/2018

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.